Sonntag, 27. November 2016

Magnetisches zum 1. Advent

Dieser Post enthält Werbung und meine ehrliche und persönliche Meinung dazu .

Heute kommt pünktlich zum 1. Advent  der erste  Geschenk-Tipp  für den schmalen Taler .

Ob man es braucht oder nicht , muss  jeder für sich entscheiden . Für mich selbst ist es unverzichtbar geworden . Um was es geht ??

Das magnetische Nadelkissen


Wie oft habe ich in der Vergangenheit fluchend... ich weis das macht man nicht *gg ...   meine Schachtel mit den Stecknadeln vom Tisch gefegt . Unzählige male bin ich nur mit dem Ellenbogen dagegen gekommen ... zack flog die offene Schachtel vom Tisch . Blöd nur das man Nadeln nicht unbedingt einsaugen sollte . Denn dann sind sie weg , verstopfen oder beschädigen evtl. das Saugerrohr . Oder noch schlimmer man fasst in die Stecknadeln ungünstig rein .... Nein  keine gute Idee


Ebenso wenn ich größere Sachen zuschneiden oder heften muss ... So wie dieses Hundekissen , oder auch besonders beliebt ... Gardinen und Patchworkdecken  . Und  wenn da Tisch zu klein ist gehts auf dem Fußboden weiter .


 Egal was kommt . Lose Stecknadeln sind  für mich , jetzt kein Problem mehr . Nadeln die auf dem Fußboden gelandet sind ; sammel ich mit dem umgedrehten Magnetnadelkissen wieder ein . Das geht Zack , zack ....


Das Nadelkissen selbst  lässt sich auch nicht einfach so vom Tisch fegen  . Es wiegt um die 450 Gramm . Von daher dürfte es da mit seinem Eigengewicht schon auf der Stelle liegen bleiben .

Wer jetzt noch schnell ein  kleines pfiffiges Mitbringsel für die näh begeisterte Freundin oder Mama sucht ... da geht´s HIER  ( Werbung ) lang  .

Und die  Anleitung vom Hundekörbchen zum selber nähen, für ganz Umsonst  findet ihr  HIER 

Und nun wünsche ich euch einen schönen 1. Advent und einen fabelhaften Sonntag
LG Heidi