Sonntag, 11. Dezember 2016

Faden-Firlefanz am 3. Advent

Dieser Post enthält Werbung und meine ehrliche und persönliche Meinung dazu .

Im heutigen Post geht es um Näh- und Stickgarn. Und die gängigsten Nähgarne die ich verwende ,. Ebenso  erkläre ich euch  wann und warum ich welches Garn benütze .

Die ersten 3 Garne sind die, die ich bisher am meisten verwendet habe .

Von links.... das erste die größte Kone ..das ist Overlock-Garn, dieses wird gerne an der Over- oder Cover-Lock verwendet
das mittlere ist ein einfaches Garn von besserer Qualität ... was einen Hauch dünner als das ganz rechte ist .
Das ganz rechts verwende ich am meisten bei Nähten die eine Funktion haben . Die etwas hundert Prozentig halten müssen . Die anderen beiden Garne lassen sich auch super verwenden ...allerdings würde ich diese eben nur für die Overlock , zur Deko oder aber als Sicherheitsnaht neben der Overlocknaht verwenden .

Dann folgen meine Stickgarne .
Von links  ...Multi-Color , daneben Neon farbiges und weißes aus Polyester . Und das ganz rechts ist silber farbiges Effekt-Garn . Das sieht gerade aktuell unglaublich gut aus wenn man Zier- und Dekostiche verwenden möchte .
Das besondere an dem aktuellen Stickgarn , der Faden ist so stabil,er lässt sich nicht nur zum Sticken benützen ,Zum Nähen ist er ebenso gut geeignet
Dieses bekommt ihr seid einiger Zeit HIER . Ich finde es extrem praktisch seinen Bestand auf eine Sorte zu reduzieren . Die Farbkarte von Wertarbeit kann ich euch wärmstens empfehlen . Die nütze ich auch wenn die Farbe stimmen muss

Dann ebenfalls unverzichtbar ... Zwirn und Heftfaden . Zwirn ist aus Baumwolle , Hanf oder Flachs . Selten aus Chemiefaser . Ist sehr stabil aber nicht so haltbar wie die Polyester Garne . Der Heftfaden rechts im Bild , ist dicker und dient gerne zum heften beim schneidern . Das ist nicht zu verwechseln mit nähen ;)

Und zu guter letzt kommen wir noch zu 3 speziellen Garnen .
Ganz links steht Serafil , dieses verwende ich zum Taschen nähen . Es ist viel stärker als das übliche Garn , glänzt auffällig und man sieht es auch halt deutlicher . Zum absteppen und für Ziernähte ist es  ideal.
Das mittlere Garn ist Knopflochseide ... so nennt sich dieses in der Umgangssprache . Dieser Faden ist  fester und dicker als das übliche Nähgarn und ideal für Jeansnähte , Knopflöcher und Co .
Und zu guter letzt steht ganz rechts das Quiltgarn .... das wird zum Quilten und absteppen für die Hand gearbeiteten Muster auf  Patchwork-Decken verwendet . Wirklich großartig was da so manche Quilterin zaubert .

Das waren jetzt meine bevorzugten und am meisten verwendeten Garne . Es gibt noch unzählige andere Garne . Unter anderem aus Seide, Keramik , Bambus, Viskose, Gummi und so weiter .

Ob man die jetzt alle braucht , kann ich nicht sagen. Aber was immer wichtig ist. Der Faden sollte von guter Qualität sein . Nichts frustriert mehr als wenn der Faden immer reißt .
Da ist die Lust am nähen und die Laune ganz schnell vorbei . Deshalb spart nicht am falschen Ende und kauf überlagertes vom Grabbeltisch . Qualität kostet nun mal etwas mehr ;)

Daher noch mein versprochener Geschenk-Tipp für den schmalen Taler Klick  und Klick  (Werbung )

Und nun wünsche ich euch einen schönen 3. Advent
LG Heidi