Mittwoch, 13. Februar 2019

Bündchenreste hübsch verwerten

*** unbezahlte Werbung,Produktnennung

Ich denke die meisten von euch kennen das am Ende bleibt fast IMMER ein Rest vom Bündchen übrig. Sammelt man die. Kommt da im Laufe der Zeit einiges zusammen. So auch bei mir.


Näht man für Kinder hat man eine gute Chance auch diese zu verarbeiten. Aber was macht man damit wenn das nicht der Fall ist ? Entweder man hat Glück und kann sie verschenken oder man entsorgt sie. Ganz ehrlich zum entsorgen sind sie auf jeden Fall zu schade.

16 x 9 cm, und das gleich zweimal übrig zu haben war schon blöd. Zu mal ich die Farbe gebrauchen konnte .

Und so habe ich eine Weile hin und herüberlegt und diese Lösung gefunden. Beide Stoffstreifen aufeinander legen. Und zusammen nähen.


Danach auseinanderlegen und bügeln. So ist der Stoff gleichmäßiger verteilt. Und nicht auf der einen Seite zu dick und auf der anderen dünner. Und das gestickte sieht direkt schön gleichmäßig aus.


Jetzt kann man sich einen dekorativen Stich aussuchen und diesen direkt darüber nähen/sticken


Hier kann man recht gut sehen warum es erst gebügelt wird. Auch wenn es innen ist, fühlt es sich hinterher nicht zu dick oder wulstig an.


Und danach das Bündchen wie gewohnt annähen


Ich denke in diesem Fall sieht keiner das das Bündchen aus zwei Resten genäht wurde. Ich habe mit der W6 N 8000 genäht und den Stich 39 verwendet. Der hat mir  am besten zum gemusterten Stoff gefallen.

Das ganze Hauskleidchen ist übrigens ein Reste Projekt ;)


Kleiner Tipp bevor ihr etwas auf das finale Bündchen stickt, nehmt einen Rest und schaut ob euch das überhaupt gefällt. Ob das Garn und der Stich auch passen.  ;)



Wenn euch die Idee gefällt , dann wünsche ich euch viel Spaß beim Bündchenstoff retten ;)
LG Heidi

Samstag, 26. Januar 2019

Fein geschnitten die zweite

*** unbezahlte Werbung,Produktdarstellung

Es ist schon eine Weile her das ich über meine Scheren und Schneidwerkzeuge geschrieben habe. Schon damals war ich der Meinung das gutes Werkzeug unverzichtbar ist. Den Post und die Vorstellung der einzelnen Scheren und Schneidwerkzeuge könnt ihr HIER nachlesen.

Und vor ein paar Tagen habe ich eine weitere Schere auf der Seite von W6 entdeckt. Ihr könnt euch sicher denken das ich es genau wissen wollte und das Objekt der Begierde ... Denn sie soll etwas Besonderes haben .... haben wollte.

Meine neue Spezial-Stick-Schere zum Faden schneiden.


Bisher bin ich gut zurecht gekommen. Ihr werdet euch sicher zu recht fragen, was an dieser so besonders ist. .....Sie hat eine gebogene Klinge !

Im Bild seht ihr den Vergleich zu einer üblichen Stick-Schere


Die Spezial-Stick-Schere berührt beim Faden abschneiden nicht einmal mehr den Stoff. Heißt genau genommen, obwohl sie extrem scharf ist kann ich beim richtigen Hand haben nicht mehr den Stoff verletzten .


Wer es also eilig hat weil er nur mal eben einen Faden entfernen möchte wird mit dieser Schere ganz gewiss nicht mehr in den Stoff schneiden. Hat man Ruhe und einen Moment mehr Zeit passiert so etwas eher nicht.

Fragt mich nicht, aber ich weiß es wirklich nicht, wie oft ich schon beim Etikett entfernen ein mini Loch fabriziert habe. Sehr ärgerlich. Ich denke das kennen viele. Und damit auch das in Zukunft nicht mehr passiert..... werde ich für solche Dinge wie Etiketten entfernen, Fäden die mittig im Stoff beim Maschine sticken,  zu entfernen sind..... garantiert diese Schere verwenden.

Ich schneide tatsächlich recht früh den Faden während eines Stickvorgangs ab. Meist ist es später mühsamer. Da manche Datei den Faden gerne mit einstickt. Und das sieht am Ende nicht immer schön aus. Denn 100 % bekommt man ihn später eher selten entfernt.

Ein weiteres PLUS  ... Sie ist bis in die Spitze sehr scharf. Und schneidet excellent ab .

Auch wenn ich schon unzählige Scheren habe, hat diese ihre Berechtigung. Sie ist wirklich toll .Daher vergebe ich für die Spezial-Stick-Schere sehr gerne 5***** und eine Kaufempfehlung

Zu bekommen ist die Spezial-Stick-Schere HIER


Aktuell ist sie so gar im Angebot und etwas günstiger zu bekommen.
Wer also noch eine Kleinigkeit sucht um der Nähfreundin oder sich selbst eine Freude zu machen der ist mit dieser Schere ganz sicher auf der sicheren Seite.

Und nun wünsche ich euch ein schönes WE
LG Heidi

Dienstag, 11. Dezember 2018

Tischdecke nach Wunschmaß in wenigen Minuten

*** unbezahlte Werbung,Produktnennung

Die Überschrift ist nicht nur ein Wunsch, sondern tatsächlich möglich. Habe ich früher Tischdecken von der Stange gekauft, nähe ich sie seid Jahren selber. Zum einen ist es schwierig für einen langen Tisch eine passende Decke zu bekommen und dann ist das Design oft nicht immer meins.
Mal ganz abgesehen vom Preis. Gerade Tafeltischdecken benützt man im Alltag nicht täglich. Von daher muss sie auch nicht all zu teuer sein.
Und heute zeige ich euch wie ihr euch in wenigen Minuten eine Decke nach Wunsch selber näht. Der Stofflieferant eures vertrauens hat euch den Wunschstoff geliefert, oder ihr seid vor Ort fündig geworden kann es los gehen.

Im günstigsten Fall habt ihr eine Overlock . Mit der Overlock geht es am schnellsten. Mein Stoff hat Lurexfäden. Solche Stoffe fransen enorm. Mit der Overlocknaht gar nicht. Da ist das nähen ein leichtes ;)

Den Stoff, gerne ungewaschen auf eure Wunschgröße zuschneiden. Bei mir rechne ich gerne Tischplatte plus 25 cm rund um dazu. Das macht bei einer Größe von 90 x 180 ... einen Stoffbedarf von 140 x 230 cm .

Ungewaschen deshalb .....dann ist der Stoff noch schön glatt und er hat noch eine gewisse Steifigkeit. Damit kann man super arbeiten.

Erst messen, dann schneiden und danach unter die Overlock herschieben. Der Rand ist versäubert ?
Dann wird jetzt gebügelt ... Einmal komplett den Rand 2 cm nach innen legen und bügeln.

Tipp ....Stoffe mit einem Synthetikanteil sind unempfindlicher und lassen sich später super bügeln .
Ober- und Unterfaden sollte zum Stoff passen. Dann kann man auch von links nähen ;)


Und dadurch das ich vorher gebügelt habe, war das nähen ratz fatz erledigt.

Saubere Sache

Tolle und leichte Anleitungen für Briefecken gibt es reichlich im Internet.

Fertig :)


Fazit :

10 - 15 Minuten das zuschneiden und versäubern
20 - 25 Minuten gebügelt
10 - 15 Minuten genäht

Kosten 6,99 der Meter  x 2,3 m macht einen Preis von 16,08 aus .
Zeit .... keine Stunde ;)

Wünsche euch viel Spaß beim nacharbeiten .
LG Heidi

PS ...ich habe gerade gesehen das die Overlock von W6 im Angebot ist. :))

Montag, 5. November 2018

5 Minuten Loop mit dekorativer Overlocknaht

*** unbezahlte Werbung,Produktnennung


Man kann tatsächlich in ca. 5 Minuten einen Loop genäht haben. Allerdings sollte man einen Wollstoff oder etwas ähnliches nehmen. Ansonsten bräuchte man eine Rückseite. Mein Empfehlung  ein gewebter Wollstoff.

1. Den Stoff auf die gewünschte Breite schneiden. Wer ein Muster hat kann sich daran gut orientieren.
2. Den Rand mit der Overlock versäubern


3. den Stoffstreifen aufeinander legen und knapp kantig zusammen nähen. Ich orientiere mich an der Overlocknaht. So wird es sehr gleichmäßig.
4. die Borte auf der rechten Seite annähen.


5. die Naht mittig auseinander bügeln oder wenn es der Stoff zulässt mit dem Daumen auseinander schieben.


6. eine hübsche Borte darüber nähen


Fertig !


Und so hatte ich wenigen Minuten einen passenden Loop für meine Stiefeletten .
Viel Spaß beim nach nähen .

Montag, 24. September 2018

Kreis- und Blumen- Kreativ-Nähfuß von W6

*** unbezahlte Werbung,Rezension & Produktdarstellung

Heute stelle ich euch den Kreis- und Blumen- Kreativ-Nähfuß von W6 vor .


Um ihn zu benützen, braucht ihr lediglich nur den Fuß der sich gerade an eurer Nähmaschine befindet komplett abzuschrauben. Die Halterung dafür auch. Und an genau die gleiche Stelle kommt der Kreis- und Blumen-Kreativ-Nähfuß. Dieser wird mit nur einer Schraube befestigt.


Achtung !!!

Beim anschrauben bitte gleich darauf achten das das  Hebelchen wie im Kreis dargestellt, genau so aufliegt.

Und dann könnt ihr euch schon farbiges Nähgarn oder wenn ihr habt Stickgarn aussuchen. Multicolorgarne, wie die gezeigten sehen besonders hübsch aus .


Jetzt noch einen von den Zick-Zack-Stichen ausgesucht und los geht´s .


Die Größe der Kreise lässt sich hier einstellen. Ihr dreht an der Schraube


Und hier wird dann die Größe angezeigt.

NICHT alle Dekosticke sind geeignet!! Am besten funktionieren alle offenen Zick-Zack-Stiche


Ein kleiner TIPP!!

Der Faden lässt sich ganz leicht vernähen, wenn ihr diesen Hebel für 3, 4 sehr langsame Stiche zum Schluss mit dem Schraubenzieher anhebt.


 Bitte nur zum vernähen anheben !!!

Und zum Schluss könnt ihr all die schönen Deko-Stiche die die Maschine hergibt für die Stengel verwenden.

Meine W6 N8000 hat da einiges Inpetto .

Besonders schön kommt die Stickerei auf Filz zur Geltung.

Noch ein Tipp zum Schluss !!
Ist der Filz zu dünn könnt ihr auf die Rückseite ein Stickvlies oder ein anderes Vlies bügeln. Alles was etwas Stabilität gibt macht das Ergebnis schöner. Selber habe ich ein mitteldickes Filz verwendet und im Anschluss von links gedämpft.

Die Blüten wenn sie nicht ausgestickt sind, können mit Knöpfchen oder Perlen aufgehübscht werden.


mein Fazit

Der Kreis- und Blumen- Kreativ-Nähfuß ist toll. Man kann seine Lieblingsprojekte auf ganz individuelle Weise aufpimpen. Ob Handtücher , Shirt´s , Hosen , Kissen oder einfach Postkarten aus Stoff . Alles geht. Tischläufer, Servietten und Taschen kann ich mir mit diesen Mustern ebenfalls sehr gut vorstellen.

Dafür das der Fuß gerade mal nur 12,95 kostet kann man wirklich sehr viel damit machen. Von mir bekommt er sehr gerne 5 ***** und eine echte Empfehlung .
Zu bekommen ist er HIER 

LG heidi


Samstag, 15. September 2018

W6 N 2000... eine kleine die was kann

*** unbezahlte Werbung,Rezension & Produktdarstellung

Heute stelle ich euch die neue W6 N 2000  vor.

Gerne werde ich gefragt welche Nähmaschine würdest Du eigentlich motivierten Nähanfängern empfehlen ?

In diesem Fall würde ich die neue W6 N 2000 empfehlen. Sie dürfte allen Nähbegeisterten mit kleinerem Budget gefallen. Ebenso den Kleinsten die das Nähen gerade für sich entdecken. Oder jenen die nur gelegentlich eine kleine Flickarbeit, wie Hose kürzen machen möchten. Und die die gerne Nähkurse besuchen, aber ihr großes Schätzchen lieber zu Hause lassen, die dürften sich über diese Maschine ebenfalls freuen.

Aber kommen wir zur Maschine selbst.

Geliefert wird die Maschine in diesem wirklich stabilen Karton


Total klasse. Dieser Karton hat einen Henkel. Ich finde das toll. Da ist das tragen von A nach B um einiges leichter . Das geht dann in der Tat wirklich mit links. 


Wie auch schon bei der Maschine im Post vorher. Top Informationen auf dem Deckel. Merke ... unbedingt den Karton aufheben !!!!


Das Zubehör .... bietet alles was man wirklich braucht.


Und hier kommen wir zu der Anleitung, in die mich gleich verguckt habe.
Hier wird jeder wählbare Stich den die Maschine ausführen kann mit einer Nähfußempfehlung und  mit einer Nadelempfehlung vorgestellt.
Das finde ich extrem gut. Ob Gelegenheitsnäher oder Anfänger, beide  dürften diese Seiten sehr zu schätzen wissen. Hier kann man wirklich mal eben nachschlagen wie es geht. Besser geht´s nicht.


Die Freiarmvariante ist mit einem Handgriff möglich .


Die Garnrollenhalterung wird einfach nach hinten gekippt. Eine tolle Verbesserung. Und beim nicht benützen einfach zurück klappen. Würde sagen sicher ist sicher !! Top


Das Display ist selbst erklärend. Aber auch hier gibt es Extra´s die ich einmal kurz erwähnen möchte. Mit dem P.... wählt man den Stich oder das Muster aus. Hält man den Finger gedrückt, hüpft er zum Beispiel von 16 auf 26, 36 , 46 usw. Drückt man auf das Minussymbol geht es in zehner Schritten umgekehrt.  Über das Steuerkreuz wählt man die Stichlänge und die Stichbreite aus. Dann wird der passende Nähfuß dargestellt.
Und was ich noch mega finde die Taste für den Zwillingsnadelschutz. Himmel die Berge was habe ich früher Zwillingsnadeln gekillt. Mit dem Drücken dieser Taste wird die Stichbreite auf den Wert von 5,0 begrenzt. So kann auch im eifer des Gefechtes weniger passieren. Und ja ich weis wo von ich rede :)))


 Kommen wir zum Stichbild ... ohne Worte . Einfach Top !!


Auch die Rückseite ;)


Einen extra Tipp zum mitnehmen !!!!

Wenn man den Elastikstich Nr. 5 für Jersey von 1,0 (Stichbreite)


auf 2,0 stellt, wird es ein noch besseres Ergebnis .


Mein Fazit

Eine tolle Nähmaschine für Anfänger ... auch für die Kleinsten, für Gelegenheitsnäher. Und ich würde sie ebenso für Nähkurse  und als Ersatzmaschine empfehlen.

Mein liebstes Highlite .... ist unbedingt die Anleitung, und der Nadelschutz für die Zwillingsnadel .

Wer jetzt schon überlegt was er der Tochter zum nächsten Fest schenkt ist mit dieser Maschine auf der sicheren Seite. Zu bekommen ist sie HIER 


Nun wünsche ich euch ein schönes Wochenende und ich gehe noch ein bisschen die Neue ausprobieren.
LG heidi



Montag, 20. August 2018

Klein aber fein, die neue W6 N 28000 exklusive

Dieser Post enthält Werbung

Ich hatte es versprochen und gleich Heute stelle ich euch eine kleine von W6 vor. Die W6 N 2800 exklusive .

Sie ist eine der kleinsten, aber im Gesamtpaket eine ganz große. Bei ihr ist die Übersicht der Zier- und Nutzstiche unten angebracht. Die stabilen Folien lassen sich ganz leicht herausziehen.

Das Zubehör ist wirklich reichhaltig und ermöglich alles was die begeisterte Hobbyschneiderin benötigt.
Es gibt
-einen Standard Zickzackfuß,
-einen Reißverschlußfuß
-Satinstich- und Applikationsfuß, Blindstichfuß
-eine Knopflochschine  und einen Knopfannähfuß
 und ebenfalls Ersatzspulen, und ein Ersatz-Nadelsortiment ,
-einen Schraubendreher,
-einen Nahttrenner
-einen zweiten Garnrollestift
und zum Schluss noch eine Staubschutzhülle und
eine super beschriebene Anleitung.

Das Display was mich sehr an ein Wappen erinnert zeigt sehr deutlich die Stichlänge und Stichbreite.



Über die rutschsicheren Knöpfe lässt sie sich super leicht bedienen. Der kleine Finger genügt um etwas zu ändern.  Das Display ist selbsterklärend gestaltet. Und man hat so viel Knöpfe wie man unbedingt braucht.


Was kann sie sonst noch ?
Im Display blinkt  ein Symbol wenn man den Fuß nicht runter gelassen hat.
Das Stichbild ist tadellos in Ordnung . Da gibt´s nichts zu meckern.
Beschreiben würde ich sie als

Tolle Anfänger und Reisenähmaschine. Da sie sehr robust ist und einen sehr stabilen Eindruck macht ist sie auch entsprechend langlebig. Mit über 200 Nähprogrammen wird sie das Herz jeder Hobbyschneider schnell begeistern. Der eingebaute Nadeleinfädler ist super. Vor allem wenn man seine Lesebrille verlegt hat .
Daher geht das einfädeln ruck zuck. Die automatische  Start- und Stopfunktion ermöglicht das nähen ohne Pedal. Der Freiarm gibt einem die Möglichkeit auch schmale Sachen zu nähen

Jersey näht sie ebenfalls tadellos



Und das sie wirklich klein ist, beweist das nächste Foto. Sie passt ohne weiteres in die Tasche für die Overlock 


Wenn das nicht mal klein ist. 

Und dann habe ich noch das oben am Karton gefunden .


Das hatte ich ja schon im letzten Post empfohlen. Es schadet nicht wenn ihr den original Karton aufhebt ;)

Solltet ihr trotz und alle dem eine kleine Einleitung benötigen dann geht es HIER lang .

Mein Fazit das ist eine von den Nähmaschinen die ganz locker mit den großen mithalten kann, die jedem Anfänger garantiert Freude bereitet. Und für alle anderen eine wunderbare Reisenähmaschine ist . Übrigens fand ich es extrem witzig das sie sich beinahe niedlich anhört wenn man sie anmacht . Ganz dezent , aber unüberhörbar. 

Und nun wünsche ich euch noch einen schönen Tag 
LG heidi