Samstag, 30. Juni 2018

Wie kürzt man einen Plisseerock und erweitert den Bund ohne neuen Stoff für den Bund zu kaufen

Dieser Post ist mit Werbung gekennzeichnet wegen Namennennung und Produktverlinkung.

Manches Näh-Problem kann man am besten lösen wenn man Jemanden fragen kann. So hatte ich vor einigen Tagen tatsächlich das Problem ....

1. wie kürze ich einen Plisseerock und
2. wie gewinne ich etwas Weite ohne Stoff zu kaufen .

Es gab tatsächlich keinen Stoff zu kaufen, der mir auch nur annähernd gefallen hätte. Geschweige das er farblich gepasst hätte.

Bei einem festen Bund kommt die Steifigkeit dazu damit der Bund schön bleibt. Da ich aber beim sitzen einen Ticken mehr Weite für die Bequemlichkeit brauche. Sollte der Bund am liebsten elastisch sein. Passendes Gummi zu finden ist bei einem zarten rosa vergebene Liebesmüh. Das weis ich aus Erfahrung da gibt es wenig bis gar nichts . Bündchenware, da ist es das gleiche. Zu dem sieht es blöd aus. Einen Plisseerock da trägt Frau doch bevorzugt alles in den Rockbund gesteckt.

WER TAILLE hat soll sie auch zeigen .

Meine Kollegin Monika hatte dann die beste Idee. Ihr VORSCHLAG ...

Nimm den abgeschnittenen Rockbund und verarbeite ihn wieder zum Bund. Gesagt getan . Und so geht´s .

Ihr benötigt :

Bundfix ... entsprechend eures Taillenumfangs
Gummiband .... ca . 2-3 cm ... oder so breit wie euer Bundfix

Nähmaschine , Overlock , Stecknadeln , Schneiderschere ,passendes Nähgarn .... das verzeiht mal kleine Nähfehler, Nahttrenner

Los geht´s :


1.  Den Rockbund INNEN auftrennen .

 2.  Mit dem längsten Stich eurer Nähmaschine näht ihr über die Falten , die ihr VORHER zurecht gelegt habt. Hier helfen gerne ein paar Stecknadeln damit die Falten auch hinterher erhalten bleiben .

3. jetzt  Rockbund inclusive der Länge die zu viel ist abschneiden . Ein Rollschneider oder eine scharfe Schneiderschere helfen hier enorm. Anschließend mit der Overlock den  Rand versäubern

4. Der Reißverschluss schaut jetzt oben raus . Bitte nicht komplett abschneiden ;)


5. Den Rock beiseite legen und den abgeschnittenen Bund vorbereiten

 Nun den vorhandenen Bund von dem abgeschnittenen Stoff trennen

6. Beides ausbügeln ... ACHTUNG .... wenig Temperatur . Vorsichtshalber Backpapier auf den Stoff legen und dann bügeln.

7.  Der Rockstoffstreifen  dürfte jetzt etwas länger sein als der Bund.  Diesen Zipfel abschneiden und an den alten Rockbund nähen. Damit es ein breiter gleichlanger Stoffstreifen wird .

8.Nun das Bundfix auf den Stoff bügeln und den übrigen Stoff rechts und links abschneiden

9. Wie gewohnt den Bund falten und einmal kurz überbügeln.  Und als erstes auf die Innenseite annähen. Je nach Bedarf oder Wunsch direkt ein Gummiband einnähen und den Reißverschluss auf die Bundhöhe kürzen oder nach innen legen .

Jetzt nur noch die rechte Seite vom Bund auf den Rock  festnähen

UND FERTIG !!
Es war wirklich nicht so schwer wie man glauben könnte. Aber das beste man hat jetzt einen gekürzten Plisseerock und einen farblich passenden Bund erhalten .

Ich wünsche euch viel Spaß beim ausprobieren und nacharbeiten .

Mittwoch, 2. Mai 2018

Ganz Individuell bestickt.

Dieser Post enthält Werbung aus Überzeugung .

Ein Kleidungsstück ganz individuell gestalten ist mit einer Stickerei eine recht einfach Sache

Ich habe meinen neuen Bademantel den ich zukünftig mit zum Schwimmen nehmen möchte ein wenig aufgehübscht. Und das ging wirklich sehr leicht.

Ich habe auf dem Rücken die Mitte bestimmt und selbige mit Stecknadeln markiert. Damit man die Stickerei auch wirklich sieht, vor dem markieren die Kapuze auf dem Rücken liegen lassen.


Um das Stickvlies auf der Unterseite aufzubügeln habe ich die Stecknadeln entfernt und mit Schneiderkreide einen kleinen Punkt gemalt.


Dann das Bügelvlies auf die Unterseite aufbügeln

Und auf der Oberseite auswaschbares Stickvlies auflegen und in den Stick-Rahmen Trommelfest einspannen. Ohne den oberen Vlies würde die Stickerei in dem Frottee beinahe völlig verschwinden.

Nach dem Sticken beide Vliese entfernen und fertig .

Vor einer kleinen Ewigkeiten habe ich diese Stickdatei selbst digitalisiert.  Und seid dem verwende ich selbige sehr gerne für den Eigenbedarf.
Ähnlichkeiten sind gewollt. Da ich diese Stickdatei aber NUR für meine Sachen verwende geht das in Ordnung. Jede andere kommerzielle Verwendung von selbiger ist es hingegen nicht.
Also nur für den Fall das ihr mit so einer Idee spielt. Vergesst es !!! Für sich selbst kann man machen was man möchte, darüber hinaus ist es nicht in Ordnung.

Also nicht vergessen. Immer erst den Hersteller oder Ideengeber/Herausgeber/Designer fragen. Da führt kein Weg dran vorbei. Habt ihr eine schriftliche Zusage geht das in Ordnung. Ohne auf gar keinen Fall.

Gestickt habe ich mit der W6 N 80000 von Wertarbeit Klick
Und das Stickgarn ist von hier Klick 

Ich bin wirklich sehr mit meinem Ergebnis zufrieden, denn wieder einmal hat die Maschine fabelhaft gearbeitet .

LG Heidi 

Donnerstag, 22. März 2018

Mal eben zwischen durch Platz-Set´s für Ostern gestickt .

Dieser Post enthält Werbung aus Überzeugung.

Meine neuen Platzdeckchen


Und wenn ich sage, mal eben und zwischen durch dann meine ich das auch so .
Gedauert hat es ca. 15 Min. pro Platz-Set .



Benötigt wird 35 X 40 cm Bastelfilz
Stickgarn .... gerne dieses HIER
Und mit  dem Deko-Stichen -Nr. 38 .... habe ich den Rand verschönert .  Gestickt hat beides meine
W6 N 8000
Schöne Stickdateien die wirklich super Digitalisiert sind findet ihr HIER und HIER 

Die Rückseite sieht übrigens genau so klasse aus. Da man bei Filz wenn er etwas stärker ist selten bis nie ein Stickvlies benötigt, kann man die Set´s auch einfach mal wenden. Zumindest im Notfall wenn ein Missgeschick passiert ist ;)

Das Oberste zeigt die Rückseite. Absolut ein  klasse Ergebnis .


Für die Unterseite hatte ich einen anderen Faden verwendet. So sieht man doch recht deutlich das gelungene Ergebnis . Den sauber gestickten Rand finde ich hier einfach schöner als eine Borte aufzunähen .


Mein Fazit ...*****5 ... :)))


Das exakte Zuschneiden hat beinahe am längsten gedauert. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden .
Da kann der Osterhase  jetzt gerne zum Frühstück vorbei kommen ;)

LG heidi

Sonntag, 17. Dezember 2017

Mit der Nähmaschine sticken

Dieser Post enthält Werbung aus Überzeugung .

Ich muss gestehen mit der Nähmaschine sticken, kann ich überhaupt noch gar nicht. Ich bewundere das über  alle Maße, wenn anderes das können. Aber vermutlich ist das auch der Grund warum ich lieber mit der Stickmaschine meine Applikation zaubere.
Allerdings kommt es schon mal vor das ich etwas kleines  freihändig sticken möchte. Und genau dafür gibt es zwei echte super Hilfsmittel .

Zum einen den neuen Kreidedruckbleistift von W6 . Die Mine ist wirklich sehr stabil


Und die neuen Stickringe in hellblau mit 17,78 cm im Durchmesser  und den pinken mit einem Durchmesser von 12,7 cm 



Habt ihr beides, kann es los gehen .

Ihr malt euer Wunschmotiv auf den Stoff


Dann spannt ihr den Stoff in den Handstickrahmen ein



das geht wirklich sehr leicht


Und dann könnt ihr schon mit dem sticken los legen


Wer mag kann auch den Stickfuss nehmen .... einige Maschinen haben einen .....oder aber auch den neuen Spezialquilthochfuss bei extra dicken Volumenvlies


Mit diesen zwei kleinen Extra´s kann man auch noch mehr machen . Mit dem neuen Stift alle Markierungen die ihr so braucht  aufzeichnen und mit dem Stickrahmen richtig tolle Ideen umsetzen. So wie in diesem Buch was ich mal rezensiert habe ;)
Also es gibt unzählige Möglichkeiten, was ihr mit den Rahmen machen könnt. Nur für den Fall wenn das mit dem Freihand sticken gar nicht klappt ;)

Ich übe noch und euch wünsche ich  auf jeden Fall ganz viel Spaß beim ausprobieren
LG heidi 

Sonntag, 10. Dezember 2017

Saubere Sache

Dieser Post enthält Werbung aus Überzeugung

Vor Jahren als ich mir die erste Overlockmaschine zugelegt habe. Waren mir die Qualität und die Näheigenschaften wichtiger als ein hübsches Extra.  Ich muss gestehen das hat sich bis heute nicht geändert. Bei mir muss eine Maschine das tun wo für ich sie benötige und nicht nur nett aussehen oder gar Extra´s haben die zum Teil überflüssig sind. Von daher habe ich es auch nie bereut mir die Overlock von W6 zugelegt zu haben. Bis Heute macht sie was sie soll, und das alles ohne meckern .

Die W6 hat keinen kleinen extra Auffangbehälter wie es einige Overlocks haben. Wenn ich an diese Maschine gehe, dann wäre eh jeder Auffangbehälter den ich bis dato gesehen habe, garantiert  IMMER zu klein.
Allerdings muss ich gestehen, ich nähe dann auch einiges. Denn wenn ich schon nähe dann immer mehr als nur eine Naht. Da ist so ein Mini Behältnis garantiert sehr schnell voll. Und da wäre das ständige entleeren des Auffangbehälters eher hinderlich als hilfreich. Ich fürchte der würde in der Schublade wegen Unbrauchbarkeit bei mir vergessen werden .

Allerdings gibt es seid neuestem eine echte tolle Sache für alle Overlockmaschinenbesitzer. Und da ist es völlig wurscht von wem euer Maschinchen ist . Dieses Ersatzteil ist echt klasse .

Der neue Abfallbehälter von W6


Ein Plastikeutel lässt sich ganz einfach in den Ramen einspannen .


3 Handgriffe und er ist drin .


Abschneiden und versäubern ist hier ein Vorgang und zack rutscht der Müll gleich in den Beutel .


mein Fazit ... Dieses Helferlein ist echt Klasse. Super Idee und logisch durchdacht .

Den Abfallbehälter könnt ihr für gerade mal 24,95  HIER  bekommen . Und er passt ganz sicher bei den allermeisten Overlocks ;) Dieses Zubehörteil finde ich richtig praktisch . Darauf möchte ich ganz sicher nicht mehr verzichten . Vielleicht ist das ja auch etwas für euch ;)

Liebe Grüße und einen schönen 2. Advent wünscht euch  Heidi ........  die in Zukunft viel weniger fegen muss wenn sie etwas versäubern möchte :)). 

Donnerstag, 7. Dezember 2017

nützlicher Geschenk-Tipp für alle Nähmaschinenbesitzer

Dieser Post enthält Werbung aus Überzeugung .

Was brauchen wirklich alle Nähmaschinenbesitzer ? Und worüber freuen sich alle Besitzer der W6 N 9000QPL garantiert ?


Keine Frage über den neuen Trolley von W6 .


Der ist wirklich super. Und absolut ausreichend stabil um sein Schätzchen sicher von A nach B zu bringen. Manch eine Hobbyschneiderin nimmt lieber die eigene Maschine mit zum nähen. Das mache ich auch so. Ich nähe ungerne auf fremden Maschinen ;) Das ist jetzt nix gegen andere Maschinen, aber bei meiner weis ich was sie kann und wie sie funktioniert. Sich erst auf eine andere einstellen , dazu habe ich gar keine Lust .


Und wenn ich nicht mit meiner Maschine unterwegs bin, dann steht sie trotz und alle dem vor Staub geschützt in ihrem neuen Heim ...*gg . Hat beinahe etwas von Schneckenhaus :))


Der Trolley ist wirklich riesig. Da passt auch jede fremde Nähmaschhine und die Quiltmaschine von W6 hinein. Vorne ist noch ein extra großes  Fach für das Nähzubehör was man unbedingt mitnehmen möchte. Der Teleskopgriff ist Höhenverstellbar. Das finde  ich wirklich praktisch. So kann der Griff im Auto zack bis nach unten geschoben werden. Denn nicht jeder Kofferraum hat hinten viel Höhe übrig .



Als kleines Extra jetzt nur für Quilter der neue W6 N 9000QPL . Mit diesem Füßchen kann man ohne Probleme auch dickere Volumenvliese bequilten . Geht alle mal einfacher als mit der Hand ;)


Den Trolley gibt es HIER 
Und den neuen Spezialhochquiltfuss für die W6 N 9000Qpl HIER

Ich freu mich das ich meine Patchworknähmaschine so hübsch verpackt habe :)) Ja ich mag das schon sehr , wenn alles hübsch und ordentlich aufgeräumt ist .

Und euch wünsche ich einen schönen Tag
LG heidi 

Sonntag, 3. Dezember 2017

Geschenk-Tipp

Werbung aus Überzeugung


Zum Inhalt :

Grundlagen :
Nähmaschine & Zubehör
Schnitttechnik & Zushnitt
Paspelstreifen & Bündchen zuschneiden

Shirts:
Geeignete Materialien
Tanktop
Tanktop mit aufgesetzter Tasche
T-Shirt
Profitipp : Hochwertige T-Shirt-Verarbeitung
Poloshirt
Profitipp: einen Polokragen nähen
Profitipp: Seitenschlitze an Shirts
V-Shirt
Profitip: Destroyed Look

Strickwaren:
Geeignete Materialien
Pullover
Hoodie
Profitipp: Eine Paspel einsetzen

Hemden :
Geeignete Materialien
Jeanshemd
Casual Hemd
Profitipp: Gute Knopflöcher mit der Maschine
Leinenhemd

Hosen

Geeignete Materialien
Shorts
Chino
Profitipp: Kanten mit Schrägband einfassen
Jogginghose
Leinenhose
Profitipp: Knopfloch mit Zickzckstich arbeiten


Mein Fazit :
Ein gelungenes Gesamtwerk was mit hilfreichen Tipp´s und Anregungen hilft ein Kleidungsstück für Männer herzustellen . Da es bis dato kaum schöne Schnittmuster für Männer auf dem Markt gibt , geschweige Bücher wie dieses Buch. Ist es absolut gelungen und deckt gekonnt eine Marktlücke ab. Für beinahe jedes Kleidungsstück ist in diesem Buch ein Schnittmuster vorhanden. Auch das an die gängigen und die größeren  Größen von 46-60 gedacht wurde sehe ich als Vorteil. Für die geübten Hobbyschneider sind die Schnittmuster sehr leicht umzusetzen . Für Anfänger, sicherlich mehr als die Hälfte .
Besonders gelungen finde ich den Schnittmusterbogen , der sehr übersichtlich gehalten ist .
Mir gefällt dieses Nähbuch so gut das ich es direkt nach erscheinen gekauft habe und vergebe sehr gerne 5 ***** und eine Kaufempfehlung .

Ich denke wer gerne auch für den Liebsten , den Sohn oder Bruder näht der dürfte mit diesem Buch wirklich ausgestattet sein . Als nächstes wünsche ich mir noch ein Buch über das Darunter ,Krawatten und  Mützen :))

LG heidi