Mittwoch, 21. April 2021

Ein einfacher Trick hinter schwedischen Gardinen

 Wie wohl die meisten habe ich die letzten Tage die gesamte Osterdeko wieder verräumt. Frische Blumen besorgt.......

Und in meinem Fall meine schwedischen Gardinen aufgehängt. Genäht und gezeigt hatte ich sie HIER. Damals als auch Heute bin ich noch immer ganz entzückt von dem Stoff. Zaubert er doch eine fröhliche Stimmung ins Esszimmer


Und als ich sie genau angucke staune ich nicht schlecht. Beide Seitenschals sind schief. Hängen wie eine krumme 8 an der Stange. Im ersten Moment dachte ich noch das wird wieder wenn ich sie noch einmal bügel. 

Ja nix da von wegen denkste. Es hilft nur eins. Das breite Einfassband was ich mühevoll angenäht hatte muss ich abtrennen. Und vielleicht gekürzt noch mal neu annähen.

Ne sorry nicht mit mir. Ich habe mich dazu entschlossen darauf zu verzichten. Statt dessen habe ich sie noch mal ordentlich gebügelt. Danach erst mit der Overlock versäubert und dann 2 mal ganz knapp nach innen geschlagen und dann darüber genäht. Fertig. Jetzt hat sie eine Falter weniger.... finde ich auch schön. 


Den Saum habe ich auch um 50 % raus gelassen. Denn jetzt hatte sie auch noch Hochwasser ....*gg. Zumindest für mein empfinden. Also für den Fall das ihr euch selber eure Seitenschals näht. Lasst den überschüssigen Stoff dran und kürzt ihn erst nach der 1 Wäsche .


Mein Fazit  & ein Ein simpler Trick ..... Vor dem nächsten mal wenn ich 2  verschiedene Stoffe vernähe werde ich sie wieder sehr heiß bügeln oder einfach waschen. 

Neue Baumwoll- und Deko-Stoffe kann man übrigens super gefaltet waschen. Diese empfehle ich vorher in eine Seidenstrumpfhose zu legen und erst dann zu waschen. So verheddern sich nicht die Fäden vom Rand. Denn Dekostoffe neigen sehr stark zum ausfransen wenn sie denn nicht versäubert werden. 

Danach kann man sie gefaltet in den Trockner geben und dort eine Runde drehen lassen. Leicht feucht lassen sich Baumwollstoff übrigens am besten bügeln. 

Mit diesem Trick laufen sie auch ganz sicher nicht ein . Da der bedruckte Stoff nicht so fest gewebt ist, hätte ich es vorher besser wissen sollen. Aber alles kein Drama . So was macht nur unnötig viel Arbeit, schlimm wäre es nur gewesen wenn ich den Saum nicht hätte raus lassen können. Denn das hätte echt bescheiden ausgesehen. Ärgerlich um die Zeit ist es allerdings. In dieser Zeit die ich zum trennen und nähen benötigt habe, hätte ich durch aus eine komplett neue Gardine nähen können. 

Tja ohne Fehler hätte ich auch nichts gelernt. Man muss das ganze einfach nur etwas positiv sehen. LG Heidi

Kommentare:

  1. Der Stoff ist sooo süß! Zum Glück hast das hin bekommen. Schwedische Gardinen, ich muss echt lachen. Aber wo,Du recht hast ....😂
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. ..ab und an kann man sich in diesen Zeiten ja vorkommen wie hinter schwedischen Gardinen, lach!
    Der Stoff ist wirklich entzückend und passt sich herrlich ein !!!
    Heute lacht hier die Sonne, ich schick dir ein paar Strahlen
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Der Stoff ist richtig toll! Meine Schals hängen seit dem Einzug schief - inzwischen also 14 Jahre. Liegt aber an der schief angedübelten Gardinenstange. Mit den abgehängten Decken bohrten wir immer in den Rollladenkasten oder auf den Stahlträger. Und so wurde die Stange halt schief. Damals war es mir egal. Inzwischen sind wir dran gewöhnt. Schief ist das neue gerade :-D Ist halt "individuell". Uns stört es tatsächlich nicht. Vielleicht nervt es mich doch eines Tages. Dann kommt die schöne Holzstange weg und dafür eine Laufschiene mit Röllchen unter die Decke.

    AntwortenLöschen
  4. Man lernt nie aus liebe Heidi,
    Aber ich bin auch dieses Jahr wieder begeistert von dem tollen Stoff.
    Das sind wunderbare Gardinen.
    Hab es fein und sei lieb gegrüßt
    Nicole

    AntwortenLöschen
  5. Wow liebe Heidi,
    bei Dir sieht einfach so unfassbar gemütlich aus :)
    Ich bin wirklich absolut begeistert wie liebevoll Du alles dekorierst und erstellst ♥
    Liebe Grüße
    Andrea ♥

    AntwortenLöschen
  6. Manchmal ist einfach der Wurm drin. Aber ich kann gut nachvollziehen, dass Du sie nicht krumm hängen lassen wolltest. Wunderbar, dass sich noch alles mit Deinen hübschen Gardinen zum Guten gewendet hat.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  7. Das mit den schiefen Gardinen ist mir auch passiert. Nach dem Waschen hat sich die Stoffbahn verzogen und es sah unansehnlich aus. Hast Du gut gerettet. Bei mir ging das leider nicht möglich.
    Herzliche Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
  8. Ich kann mich noch zu gut daran erinnern, wie Du den vom Stoffkauf in Schweden berichet hast. Wir haben glaub ich im ganzen Haus nur "Pastik" Stores und Vorhänge. Die wasche ich und hänge sie nasse wieder auf. Eingelaufen ist zum Glück noch nie was. Trockner habe ich gar nicht.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  9. Ein traumhafter Stoff liebe Heidi, der würde mir auch gut gefallen. Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche.
    Ganz liebe Montagsgrüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss Andrea zustimmen. Bei dir ist es unglaublich gemütlich.

    Schwedische Gardinen hat ja auch noch eine andere Bedeutung. Hahahahaha

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar. Ich freu mich wirklich sehr darüber.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de